STONEMAN-GÄSTEBUCH

Gästebucheintrag machen

Torsten, Olaf, Mark und Stefan
Wir möchten natürlich nicht versäumen Euch zu erzählen wie die Sache ausging. Wir haben dann noch im Berglandhotel in Sillian angerufen und wenig später rief Roland Stauder persönlich in unserem Hotel an. Eine Stunde später kam ein super Mechaniker der das Rad sofort reparierte. Also absolut TOP. Aber eine Hotline wäre trotzdem hilfreich ;-)
Torsten, Olaf, Mark und Stefan
Es ist ein Traum. Die Trails sind spitze. Aber leider fehlt eine Hotline für allgemeine Fragen. Wir haben eine defekte Gangschaltung und Wissen aktuell nicht so richtig weiter. Im Sporthotel Padola ist man bemüht aber das Ergebnis ist noch offen.
Heinz
Noch nicht gefahren aber nächste Woche wenn das Wetter paßt in einem Tag u alleine zum testen u kämpfen . Aber danach unbedingt nochmals auf zwei bis 3 Tage mit Kollegen um die schöne Gegend zu genießen u auf den Hütten zu übernachten ein paar Bier u einige Glässer Rotwein u die super Südtiroler Küche und die Geschichten von anderen Naturbegeisterten zu hören . Vor zwei Wochen meine Traummarke erreicht . Seit 2004 bis Ende August 2015 Eine Million Höhenmeter mit Mb u Rennrad.60.000 km und einige Stunden im Sattel Der Kärntner Bürger Heinz grüßt Euch
David Kreim
wahnsinns trail...hab mich leider paar mal verfahren am schlimmsten rauf zur sillianerhütte habe ich den heimatweg erwischt und 2 Std den wanderweg geschoben... trotzdem in 13h 20min sillian-sillian in gold gefinisht...
Dirk Nennen
Hallo Roland, ich habe in der letzten Woche mit ein paar Kumpels deinen Stoneman nun auch geschafft (in Silber), und wollte einfach mal fragen, wann unsere Leistung denn im Netz verewigt wird? ;-)) Ansonsten kann ich nur sagen, dass es richtig Spaß gemacht hat, und es ein wirklich einmaliges (vermutlich wird´s aber doch ne Wiederholung geben)Erlebnis war. Großes Kompliment! Gruß Dirk
Harald Kapfensteiner
Hallo Roland, vielen herzlichen Dank nochmal für die wunderschönen Tage bei den Stoneman-Days-Lodges. Es war für mich eines der schönsten Erlebnisse ever und ich habe mit Dir und Albert zwei ganz tolle Menschen kennen gelernt. Du hast mit dem Stoneman etwas ganz wunderbares und unverwechselbares geschaffen. Ich wünsche Dir von Herzen viel Erfolg mit deinem Projekt. Ein Tipp von mir für jeden/jede der/die den Stoneman Dolomiti in Angriff nehmen will: Unbedingt 3 Tage Zeit nehmen, damit man die herrlichen Eindrücke aufsaugen und genießen kann...und...wenn möglich auf Berghütten übernachten.
Marco Bozzolan
Ciao Roland, il 14 agosto 2015 ho completato in solitaria lo Stoneman Road. Alla fine Strava ha indicato 203 km e quasi 5000 mt di dislivello. Un'esperienza incredibile sotto vento e pioggia, indimenticabile!! Anche Marco Bozzolan (il Boz) é diventato un finisher 2015 dello Stoneman Road (Gold)!! Thank you so much for this great project: The Stoneman!!
Marco Bozzolan
Ciao Roland, il 14 agosto 2015 ho completato in solitaria lo Stoneman Road. Alla fine Strava ha indicato 203 km e quasi 5000 mt di dislivello. Un'esperienza incredibile sotto vento e pioggia, indimenticabile!! Anche Marco Bozzolan (il Boz) é diventato un finisher 2015 dello Stoneman Road (Gold)!! Thank you so much for this great project: The Stoneman!!
Pasquale Tomazzoli
Hallo Roland Erneut haben wir den Stoneman in Angriff genommen. Dieses Mal war das Ziel „Silber“. Das Wetter hat im Vergleich zum letzten Jahr optimal gepasst. Auch dieses Mal waren die Eindrücke in die Natur phantastisch. Die Aufstiege sind „für meine Verhältnisse“ hart, aber immer wieder lohnenswert. Dazu kommt noch die eigene Befriedigung diesen Trail geschafft zu haben. Kurz gesagt „ein unvergessliches Erlebnis“. „Stoneman“ ein Muss für alle Bike-Freaks. Nochmals ein grosses Dankeschön an dich Roland. Grüsse aus der Schweiz Pasquale p.s. Hoffentlich wird es einen Stoneman auch in der Schweiz mal geben 
Bernd
Hallo, ich bin am Wochenende die Runde in zwei Tagen abgefahren. Es war genial, Aussicht Trails usw. Schade ist das es zwei lange Abfahrten ohne Trail gibt. Das wäre noch das Sahnehäuptchen. Ein Problem hatten wir dann doch. Bei der Abfahrt vom Hochrast sind wir auf den Weg 2 geleitet worden. Richtiger wäre vermutlich Weg 3a gewesen. Die Abfahrt des Weg 2 ist wegen Steinschlag teilweise gesperrt. Trotzdem top Gruß Bernd

Seiten