STONEMAN Sage

Es war einmal, in einem wunderschönen bezaubernden Tal, weit ab von jeder Zivilisation, ein Mountainbiker, der im Renntempo, auf sein GPS fixiert, die atemberaubende Bergwelt nicht sah. Hoch über ihm türmte sich der Einserkofel.

Der mächtige Bergriese war erzürnt, dass der Biker keinen Blick hatte für die Schönheit der Landschaft. Man erzählt sich im idyllischen Sextnertal, der Einserkofel wollte den Biker erschrecken und lies Tonnen von Geröll vom Gipfel fallen, so dass der Biker alles stehen und liegen lies und davonrannte. Sein Bike wurde unter den Steinmassen begraben.

Als sich der Staub legte, kehrte der Biker zurück und grub sein Mountainbike wieder aus. Voller Demut und als Zeichen seiner Ehrfurcht stellte er auf seiner Lieblingsstrecke, auf 120 km, steinerne Männchen auf. Mit den Steinmassen vom Einserkofel. Der STONEMANtrail war geboren.

Und jedes Mal, wenn er an einem steinernen Männchen vorbeifährt, öffnet er sein Herz für die Schönheit der Natur.